Skip to main content
Packshot Darmflora

Darmflora Fokus

Milchsäurebakterien, die sich im Darm ansiedeln

Der Darm ist ein zentrales Organ im menschlichen Körper und zugleich wichtige Säule für Gesundheit und Wohlbefinden. Er ist jedoch ein sensibles System, welches durch externe Störfaktoren (z. B. Stress) aus dem Gleichgewicht geraten kann. Für die gezielte Unterstützung der Darmflora haben unseren Experten Centrum Darmflora FOKUS mit hochwertigen Milchsäurebakterien entwickelt.

Centrum Darmflora FOKUS mit Premium-Dual-Komplex

  • PREMIUM-DUAL-KOMPLEX: Vereint die wertvollen Milchsäurebakterienstämme BB-12 (Bifidobakterien) und LGG (Laktobazillen)
  • Wissenschaftlich dokumentiert: BB-12 und LGG gehören zu den weltweit am besten dokumentierten Milchsäurebakterienstämmen 
  • Gezielte Unterstützung: Die hochwertigen Milchsäurebakterien siedeln sich in der Darmflora an 
  • Praktisches Direktgranulat: Kein Wasser, kein Auflösen, keine „Aktivierungszeit“

Centrum Darmflora FOKUS: Ihre Darmflora im Fokus

Centrum Darmflora FOKUS ist ein hochwertiges Produkt mit Milchsäurebakterien für Personen, die ihre Gesundheit und ihre Darmflora unterstützen möchten. Der enthaltene PREMIUM-DUAL-KOMPLEX wurde von unseren Experten auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse für die komplexen Ansprüche der Darmflora entwickelt.

Darmflora Bauch

Die beiden Milchsäurebakterienstämme Bifidobakterien BB-12 und Laktobazillen LGG sind in optimaler Menge dosiert und als praktisches Direktgranulat in einzelne Sachets verpackt. Mit einem Sachet pro Tag lässt sich die Darmflora gezielt unterstützen. 

Sehr gut dokumentierte Milchsäurebakterienstämme für unseren Darm

Milchsäurebakterien sind winzige Mikroorganismen, die für uns arbeiten. Die einen helfen uns dabei, schmackhafte Produkte herzustellen (z.B. Joghurt). Dabei produzieren sie für den Menschen interessante Stoffe, die sowohl gut schmecken als uns auch gut tun (z.B. Vitamine). Einige Stämme der Milchsäurebakterien können sogar die widrigen Bedingungen im Magen und Dünndarm überleben. Mehr noch, sie können sich sogar an unserer Darmschleimhaut festhalten und unterstützen dabei unseren Darm in seinen vielfältigen Funktionen. Solche Milchsäurebakterien kommen auch in althergebrachten Lebensmitteln wie Sauerkraut oder Kefir vor. Als praktische Alternative stellen aber auch hochwertige Nahrungsergänzungsmittel mit ausgewählten Milchsäurebakterienstämmen eine sinnvolle Ergänzung dar.

Welche Milchsäurebakterien die Darmflora am besten unterstützen können, ist Fragestellung zahlreicher Studien. Aus der aktuellen Studienlage geht klar hervor, dass die Bakterienstämme BB-12® (Bifidobakterien) und LGG® (Laktobazillen) zu den weltweit am besten dokumentierten Bakterienstämmen gehören. Beide Bakterienstämme erfüllen zwei zentrale Voraussetzungen, um im Organismus positive Aspekte entfalten zu können: Sie kommen nach dem Verzehr lebend im Darmtrakt an und besitzen die Fähigkeit, sich an die Darmschleimhaut anzuheften. Basierend auf diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen haben unsere Centrum Experten in Darmflora FOKUS die beiden lebenden Aktiv-Kulturen in einem wertvollen PREMIUM-DUAL-KOMPLEX vereint.

Unsere Naturtalente kurz gefasst

Milchsäurebakterienstämme haben oft sehr lange Bezeichnungen und sind wahre Zungenbrecher. Bakterien vom Stamm Bifidobacterium animalis subsp. Lactis BB-12 werden daher in Kurzform BB-12 genannt. Dieser Bakterienstamm gehört von Natur aus zu den wichtigsten in der menschlichen Darmflora. Der weltweit am besten dokumentierte Milchsäurebakterienstamm heisst Lactobacillus rhamnosus GG oder kurz LGG.   

Darmflora Bakterien

Die entscheidenden Vorteile von Bifidobakterien (BB-12) und Laktobazillen (LGG)

Der Darm ist das grösste innere Organ des Menschen – kaum zu glauben, so platzsparend wie er mit seinen vielen Windungen im Bauchraum drapiert ist. Insgesamt gewinnt er eine innere Oberfläche von 400 – 500 Quadratmetern. Das ist eine grössere Grundfläche als viele Hausbesitzer ihr Eigen nennen. Würde diese riesige innere Kontaktfläche nicht ausreichend geschützt, könnten unzählige mikroskopisch kleine Krankheitserreger ungehindert in den Körper eindringen. Kein Wunder also, dass sich der Körper entsprechend gegen „Eindringlinge“ wehrt.  Dem Körper fällt es bisweilen jedoch schwer zwischen „guten“ Eindringlingen, wie z. B. Milchsäurebakterien, und „schlechten“ Eindringlingen, wie z. B. krankmachenden Bakterien, zu unterscheiden.

Um lebend in den Darm zu gelangen, müssen oral eingenommene Milchsäurebakterien also zunächst die Abwehrreaktionen durch die extrem saure Magensäure und die Gallensäuren überstehen. Sind Milchsäurebakterien resistent genug, gelangen sie zwar an ihren Zielort, aber das reicht bei weitem noch nicht aus. Der Aufbau der Darmwand, Abwehrzellen darin und ein schützender Schleimfilm auf der Darmschleimhaut (Mukosa) lassen im Normalfall so gut wie keine Eindringlinge durch. Aus diesem Grund ist eine weitere entscheidende Eigenschaft für Milchsäurebakterien die sehr gute Fähigkeit zur Anheftung (Adhärenz) an die Darmwand des Darms. 

Die beiden weltweit am besten dokumentierten Milchsäurebakterien Bifidobakterien BB-12 und Laktobazillen LGG erfüllen diese Voraussetzungen bei Erwachsenen:

  • Bifidobakterien BB-12 und Laktobazillen LGG erreichen lebend den Darm, überstehen Angriffe durch Magen- und Gallensäuren 
  • Bifidobakterien BB-12 und Laktobazillen LGG besitzen eine sehr gute Adhärenzfähigkeit an die Darmmukosa 

Praktisches Direktgranulat: Praktisches Direktgranulat: Tipps für die Einnahme

Im Gegensatz zu anderen Produkten mit Milchsäurebakterien benötigt Centrum® Darmflora FOKUS kein Wasser, keine Kühlung und keine Aktivierungszeit. Das leckere Direktgranulat mit Himbeer-Orange-Geschmack kann ganz einfach direkt in den Mund gegeben werden. Prinzipiell können Milchsäurebakterien zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Jedoch ist auch hier empfehlenswert: Der Verzehr sollte vorzugsweise auf nüchternen Magen erfolgen. Freie Fahrt für die Milchsäurebakterien – das geht am besten am Morgen, solange im Magen und den oberen Darmabschnitten die „Rush-Hour“ noch nicht begonnen hat. Die Einnahme im Stehen kann die schnelle Passage in den Darm fördern. 

Verzehrsempfehlung

Für Erwachsene 1 Sachet pro Tag. Den Sachet-Inhalt direkt in den Mund geben. Vorzugsweise morgens auf nüchternen Magen regelmässig einnehmen.

Zusätzliche wissenswerte Fakten:

Centrum Darmflora FOKUS ist:

  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • Gelatinefrei
  • Für Vegetarier geeignet
     
Darmflora Sachet öffnen

Centrum Darmflora FOKUS ist in den folgenden Packungsgrössen exklusiv in Ihrer Apotheke und Drogerie erhältlich:

  • 24 Sachets als langfristige Unterstützung

Positive Eigenschaften von Milchsäurebakterien

Milchsäurebakterien sind lebende Mikroorganismen, die im Organismus ihre positiven Eigenschaften entfalten. Dazu müssen sie in angemessenen Mengen aufgenommen werden, damit sie in ausreichend grosser Anzahl den Darm erreichen.

Warum die ausreichende Menge so wichtig ist, wird erst richtig klar, wenn man sich die Dimensionen und Funktionen des menschlichen Darms und seiner Bewohner bewusst macht. Die Besiedelung des menschlichen Darms ist ein hochinteressantes, dabei aber gleichzeitig extrem komplexes Gebiet. 

Milchsäurebakterien gelten aufgrund ihres positiven Einflusses auf die Darmflora und die Funktion des Darms als sinnvolle Unterstützer zum Erhalt der Darmgesundheit. 

Zu den positiven Eigenschaften bestimmter Milchsäurebakterien gehören: 

  • Ansiedelung am gewünschten Ort – vor allem im Dickdarm 
  • Unterstützung der natürlichen Darmflora bei ihren vielfältigen Aufgaben 
  • Unterstützung der Balance der Darmflora
  • Erhöhung der Anzahl erwünschter Bakterienarten, damit unerwünschte Arten zurückgedrängt werden
  • Produktion einiger Vitamine und Nährstoffe im Dickdarm 
  • Steigerung der Aktivität bestimmter Immunzellen, somit Unterstützung der gesamten Immunabwehr des Körpers

Nicht alle Milchsäurebakterien vermögen jede dieser Aufgaben zu erfüllen. Viele Produkte mit Milchsäurebakterien erweisen sich als enttäuschend, da sie gar nicht lebend dort ankommen können, wo sie erwünscht sind. Bifidobakterien BB-12 und Laktobazillen LGG hingegen kommen nach dem Verzehr lebend im Darmtrakt an und besitzen die Fähigkeit, sich an die Darmschleimhaut anzuheften. 

Exkurs: Der menschliche Darm – ein hochkomplexes, dynamisches System

Darmflora Bild

Der menschliche Darm ist eine geniale Entwicklung der Natur, die nicht als isolierte Organeinheit betrachtet werden kann. Lange Zeit wurden die vielfältigen Aufgaben des Darms unterschätzt und als reines „Zweckorgan“ betrachtet: Im Darm wird der Nahrungsbrei weiter zerkleinert, mit Verdauungssäften vermischt und schliesslich in kleinsten Einheiten durch die Darmwand in das Blutsystem geschleust. So gewinnt der Organismus neue Energie zum Leben. All das stimmt auch, ist aber nur ein Bruchteil dessen, was heute über den Darm und den Ablauf der Verdauung bekannt ist. Und eines ist inzwischen völlig klar: Ohne die unzähligen Bakterien im Darm würde nicht nur die Verdauung nicht reibungslos funktionieren. 

Ausschlaggebend für die Gesundheit des Darms ist die Zusammensetzung der Darmflora. Bei einer unerwünschten Veränderung der Darmflora bzw. der bakteriellen Besiedelung kann das Immunsystem seiner Abwehrfunktion nicht mehr gerecht werden. Paradoxerweise ist die Gesunderhaltung des Darms und dessen Balance noch immer ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Oft wird dem Darm erst dann erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt, wenn etwas nicht stimmt. Aufgenommene Milchsäurebakterien können dabei eine wichtige Rolle spielen.

Zusammensetzung
pro 1 Sachet
% NRV[*]

Bifidobacterium animalis subsp. lactis

1 x 109 KBE[**]

[***]

Lactobacillus rhamnosus GG

1 x 109 KBE[**]

[***]

Thiamin (Vitamin B1)

0,32 mg

29%

Vitamin B6

0,41 mg

29%

[*]    NRV: Referenzmenge nach Lebensmittelinformationsverordnung (CH)
[**]    KBE: koloniebildende Einheiten
[***]    Keine Referenzmenge vorhanden